27.08.2019

Mitgliederversammlung Regionaler Erzeugerverband Südniedersachsen e.V.

Neue Satzung / Vorstandserweiterung

Auf dem Rittergut Meinbrexen fand kürzlich eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Erzeugerverbands Südniedersachsen statt.  Die Erzeugergemeinschaft ist zwischenzeitlich auf 173 Mitglieder gewachsen und setzt sich für die Unterstützung und Wertschätzung regional und ehrlich erzeugter Produkte unter der Marke „Kostbares Südniedersachsen“ ein.

Das vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium geförderte Projekt hat zum Ziel, gegenüber Kunden und Verbrauchern regionale Qualitäten von heimischen Erzeugern und Produzenten kenntlich zu machen. Ein unabhängiger Qualitätsausschuss prüft auf Antrag die Betriebe auf ihre regionale Grundlage und vergibt im Erfolgsfall eine Glaubwürdigkeitsurkunde. Diese berechtigt zur Führung der Marke „Kostbares Südniedersachsen“ und ist für den Kunden und Verbraucher ein klarer Wegweiser für ehrliche regionale Qualitäten.

Engagierte Lebensmittel-Handelspartner, die für ihre Kunden ein ehrliches Regionalangebot anbieten wollen, greifen zwischenzeitlich auf die Produzentenfamilie „Kostbares Südniedersachsen“ zurück und nutzen die Zusammenarbeit mit dem Verband.

Der regionalen Bedeutung und Entwicklung folgend hat der Erzeugerverband sich mit einer neuen Satzung und einer Vorstandserweiterung den zukünftigen Herausforderungen angepasst. Die Satzung wurde einstimmig angenommen und der bestehende, bisher 5-köpfige Vorstand um weitere 2 Vorstandsmitglieder auf 7 Personen erweitert. 

 Foto von links nach rechts:

Rainer Koch ( 2. stellv. Vorsitz), Franziska Kreuzinger (Schatzmeisterin), Eberhard Prunzel-Ulrich (stellv. Schriftführer), Markus Vogel (stellv. Schatzmeister), Jürgen Hoffmeister (Leiter Qualitätsausschuss), Siegfried Kappey (1. Vorsitzender) Alexander Freiherr von Uslar-Gleichen (Beirat), Anika Riedel (1. stellv. Vorsitzende) Nicht auf dem Foto Thorsten Briest (Schriftführer)