02.10.2020

FREIGEIST Hotels setzen auf regionales Wasser von der Harzer Wassermanufaktur aus Osterode

Harzer Wassermanufaktur und FREIGEIST Hotels kooperieren

Die drei FREIgeist Hotels in Einbeck, Northeim und Göttingen sowie das dazugehörige Schwesternhotel, das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel setzen beim Mineralwasser gemeinsam auf Regionalität und damit neue Maßstäbe in der südniedersächsischen Hotel- & Gastronomielandschaft.

Denn ab sofort bieten die Freigeister in Kooperation mit Verital, der Wassermanufaktur aus Osterode am Harz und Träger der Regionalmarke "Kostbares Südniedersachsen, in allen Betrieben ihr eigenes Wasser aus der Region an.

Das klare Bekenntnis zur Region und zu erstklassiger Qualität sind Aspekte, die für Georg Rosentreter, geschäftsführender Gesellschafter aller Häuser, schon seit Jahren besonders wichtig sind. Die Kooperation mit Verital passt daher wunderbar zur eigenen Philosophie, denn die kleine Wassermanufaktur aus dem nahe gelegenen Harz bietet Quellwasser in Premiumqualität an. Als Landschaftsschutzgebiet ist der Harz frei von Belastungen der Industrie, Landwirtschaft und des Verkehrs. Das Quellwasser ist daher besonders natriumarm und mineralstoffreich. Da das Wasser aus eigener Kraft aus den tiefen Gesteinsschichten an die Oberfläche gelangt, wird es außerdem als „lebendiges Wasser“ bezeichnet. Aufgrund der dadurch entstehenden, höheren Zelldurchgängigkeit kann das Wasser vom menschlichen Organismus besser aufgenommen werden und die Entgiftung und Entschlackung des Körpers fördern. Darüber hinaus ist das Harzer Quellwasser außergewöhnlich mild und frisch.

Neben dem Produkt selbst überzeugt auch das Gesamtkonzept von Verital: Denn das Unternehmen agiert besonders transparent und nachhaltig. Die Wasser-Entnahme aus der Quelle erfolgt beispielsweise besonders schonend, die Flaschen werden per Hand abgefüllt und Besucher können die Manufaktur durch eine große Glasfront jederzeit einsehen. Darüber hinaus arbeitet das Team mit den Osteroder Harz-Weser-Werkstätten zusammen, dem größten niedersächsischen Träger für Assistenzleistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Rosentreter zeigt sich begeistert: „Als Freigeister suchen wir grundsätzlich Partner, die ebenso viel Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legen, wie wir. Die Zusammenarbeit mit Verital bietet genau diesen freigeistigen Ansatz und damit die ideale Ergänzung zu unserem Produkt,“ so der Hotelier über das jüngste Projekt, das er gemeinsam mit General Manager Philipp Amberg umgesetzt hat.

Bilder Copyright Dietrich Kühne