Highland Cattle Stroit

  • Stroiter-Highland-Fleisch

Willkommen – Ihr Kontakt

Der Highlander - Natur vom Stroiter Schmiedebrink
Rüdiger Wille
Schmiedebrink 14
37574 Stroit

Telefon: 05565/9996029
Mobil: 0152/53923310
E-Mail: info(at)der-highlander.eu
Web: http://www.der-highlander.eu

Das Stroiter-Highland-Fleisch, eine Delikatesse der besonders gute Geschmack des Stroiter-Highland-Fleischs kann nicht beschrieben werden, wer ihn erfahren will, muss davon kosten. Die Qualität des Fleischs hängt vom der Rasse, Haltung, Ernährung und Schlachtung der Tiere ab. Das Fleisch der Extensiv-Robustrindrasse Highland Cattle ist sehr fein und kurzfaserig, leichtmarmoriert und nicht zu trocken. Zudem enthält dieses Fleisch deutlich weniger Fett und Cholesterin als dass anderer Rinderrassen. Der delikate Eigengeschmack ermöglicht auch den sparsamen Umgang mit Salz und anderen Gewürzen.

Die Tiere werden liebevoll im Familienanschluss aufgezogen und wachsen ganzjährig in einer sehr idyllischen Kulturlandschaft auf. Die Freilandhaltung sorgt für einen gesunden Organismus. Die speziell angelegten Gehege, mit Obstbaumbeständen, bieten Schutz vor Sonne und sorgen für Abwechslung auf dem Speiseplan unserer Tiere. Ansonsten stehen im Sommer ausreichend frisches Wiesengras sowie zahlreiche Kräuter und im Winter duftendes Heu sowie Futterrüben aus dem Eigenerwerb zur Verfügung. Es werden keine fremdbezogenen Futtermittelkomponenten verwendet. Von einer Intensivausmast wird aus Tierschutzgründen verzichtet. Hier setzt die Cattlefarm ein klares Zeichen für eine artgerechte Haltung.

Durch ein besonderes Reifeverfahren erhält das Fleisch nach der Schlachtung die besondere Zartheit und das unverwechselbare Aroma. Die Fleischstücke werden von Meisterhand, ihren Wünschen entsprechend, portioniert, beschriftet und vakuumverpackt. Sie können nun eingefroren oder sofort verzehrt werden.

Über Highland Cattle Stroit
Alles fing vor 30 Jahren an. Bei häufigen nächtlichen Sitzungen am Schmiedebrink wurde immer wieder über Naturschutz in unserer Region diskutiert. Man stellte sich oft die Frage: Wenn nicht wir, wer sonst?
In den folgenden Jahren wurden zahlreiche ehemalige Ackerflächen aufgeforstet. Hegebüsche wurden gepflanzt und eine Streuobstwiese wurde angelegt. Schon bald sah man die Erfolge und erlebte eine schöne Veränderung in unserer Landschaft. Lebensraum für viele bedrohte Tierarten wurde somit geschaffen. Immer wieder schlossen sich Naturfreunde zusammen und arbeiteten ehrenamtlich
an diesen Projekten. Schon damals spielte man mit dem Gedanken der Anschaffung
von extensiven Robustrindern, die eine umweltschonende Landschaftpflege auf den Naturflächen übernehmen sollten.


Anfang 2010 wurde dann das Unternehmen Highland Cattle Stroit gegründet. Eine Hofstelle und Gehege für die Aufzucht von schottischen Robustrindern der Rasse Highland Cattle wurden angelegt und mit dem Aufbau einer Mutterkuhherde wurde begonnen. Somit wurde der Gedanke in die Tat umgesetzt. Diese gutmütigen Zottelriesen zogen die gesamte Nachbarschaft in den Bann und sind heute aus dem Dorfbild von Stroit nicht mehr wegzudenken. Das Ziel dieses Projekts, die umweltschonende Landschaftspflege, wurde nun mit der Erzeugung von Qualitätsrindfleisch auf einem hohen Niveau durch hohe Standards zum Thema Rasseauswahl, Haltung und Schlachtung ergänzt.


Das Unternehmen übernimmt somit nicht nur Verantwortung für eine nachhaltige Naturgestaltung, sondern bietet den Tieren ein würdevolles Leben im Einklang mit der Natur.  Viele Projekte zu diesen Themen sind auf der Anlage zu besichtigen und werden dem Besucher gern näher gebracht. Landwirtschaftliche Produktionsabläufe werden ebenso gegenwärtig erläutert und transparent vermittelt. Weitere Projekte wie Artenvielfalt auf der Streuobstwiese, der Chinaschilfanbau, die Perspektive für Mensch und Tier sowie weitere Klimaschutzprojekte sind ebenfalls zu besichtigen.